Headerbild
 
 

Katie Melua

Als die gebürtige Georgierin Katie Melua im September 2002 bei Mike Batts unabhängigem Plattenlabel Dramatico unterzeichnete, konnte noch niemand ahnen, welch großartige Karriere der Ausnahmekünstlerin bevorstand. Innerhalb weniger Jahre wurde sie zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt, ihre beiden ersten Alben 'Call Off The Search' und 'Piece By Piece' entwickelten sich zu internationalen Nr.1-­‐Hits, während sich Singles wie 'The Closest Thing To Crazy' und 'Nine Million Bicycles' zu Radiofavoriten auf dem gesamten Erdball mauserten.

Das dritte Album 'Pictures' setzte die Erfolgsgeschichte nahtlos fort - die Veröffentlichung zementierte Katies Status als eine der erfolgreichsten britischen Sängerinnen des neuen Jahrtausends. Ihre aufregende und Rekorde brechende Reise führte sie auf mehrere Welttourneen, zu zahlreichen Preisen und Auszeichnungen (in Deutschland erhielt sie u.a. zwei Mal den Echo und die Goldene Kamera), und ganz besonderen, persönlichen Momenten - wie z.B. ihr Aufritt für Nelson Mandela mit der Band Queen, einem Dinner mit der Königin von England im Buckingham Palace, oder ihrem einzigartigen Konzert auf dem Meeresgrund der Nordsee.


2010 folgten für 'The House' Kollaboration mit Erfolgsproduzent William Orbit und Hit-­‐Songwriter Guy Chambers. Das Album wurde mit Gold ausgezeichnet, im Frühjahr ‘11 begeistere sie mehr als 50.000 Fans bei den Konzerten in Deutschland.

Katie Meluas fünftes Soloalbum 'Secret Symphony' erscheint im März 2012 und markiert eine Rückkehr zu ihren Wurzeln - zusammen mit Mentor Mike Batt hat sie elf Songs aufgenommen, die bei diesem romantischen, introspektiven Album in hinreißenden Arrangements mit Band und Orchester präsentiert werden. Die erste Auskopplung 'Gold in them hills' verzauberte Millionen TV-­‐Zuschauer bei der Weltpremiere in „25 Jahre KuschelRock“ (RTL, 11.11.11). 'Secret Symphony' besitzt aber neben wunderbaren Balladen auch bluesige und jazzige Elemente, und zeigt eine Katie Melua stimmlich und gesanglich auf allerhöchstem Niveau.


Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist ihr soziales Engagement, u.a. für Project Earth zur Erhaltung der Umwelt, beim „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011“ in Düsseldorf oder bei „The next BRIT thing“, einem Nachwuchswettbewerb, gefördert von der britischen Regierung und dem UK-­‐Phono-­‐Verband BPI.

Termine:

Freitag, 20.07.2012

Veranstaltungsort:

Linz, Domplatz



 
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | Design by vision4video | Webmaster: Old-Style-Photographer | Login
© 2002 - 2014 by Donaumedia TV-Produktion GmbH