Headerbild
 
 

Ars Electronica Festival

Artificial Intelligence hat es wieder geschafft. Nachdem Facebook, Uber und Co unter zunehmend schlechtem Image leiden, die Neuerfindung von VR schon wieder ihren Reiz verliert und das Internet der Dinge nicht recht über den sich selbst nachfüllenden Kühlschrank hinauskommt, dominiert der Nervenkitzel rund um die Super-Maschinen der Zukunft wieder die Schlagzeilen.

Artificial Intelligence also. Gigantischer Jobkiller? Gar der nächste Schritt in der Evolution, mit dem uns die Technologie endgültig den Rang abläuft? Oder doch heilbringende Systeme, die neue Medikamente für uns entwickeln und uns operieren, die unser Kapital anlegen und vermehren, ja die sogar den besseren – weil endlich objektiven – Chef abgeben? Artificial Intelligence hat viele Gesichter und sie garantieren allesamt Aufmerksamkeit.

Nüchtern betrachtet, ist die jüngste Entwicklung der Artificial Intelligence tatsächlich atemberaubend. Und sie wird künftig noch rasanter werden. Der Grund dafür ist einfach: Noch nie war so viel Investorenkapital auf der Suche nach den Erfolgstechnologien und Innovation für morgen. Die Konzentration wissenschaftlicher wie ökonomischer Power, wie sie bei den „großen Vier“ des Internet heute vorherrscht, verschiebt die wissenschaftliche Forschung von Militär und Elite-Universitäten in die Privatwirtschaft und stellt sie auf eine breite Basis.

Termine:

Donnerstag, 07.09.2017
Freitag, 08.09.2017
Samstag, 09.09.2017
Sonntag, 10.09.2017
Montag, 11.09.2017

Veranstaltungsort:

Linz, Innenstadt



 
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | Design by vision4video | Webmaster: Old-Style-Photographer | Login
© 2002 - 2017 by Donaumedia TV-Produktion GmbH